HEIGLÜBUNGEN

Es gibt sehr unterschiedliche Heiglübungen, die jedoch alle unter entsprechender Anleitung recht leicht zu erlernen sind. Die Grundelemente der Übungen sind Bewegung, Atmung und Entspannung.

 

Steilgang – schwungvoll und kräftigend
Steilgang – schwungvoll und kräftigend

23 Grundübungen für den ganzen Körper

 

Insgesamt kennt man 23 Heigl-Grundübungen mit denen der gesamte Körper trainiert wird. Die Übungen bestehen aus Dehn-, Streck-, Schwung- und Koordinationsübungen. Weitere wichtige Elemente sind Lauf- und Atemübungen, die auf natürliche Weise entspannen. Darauf bauen viele weitere Übungen und Varianten auf.

 

Dehn- und Streckübungen entspannen den Körper
Dehn- und Streckübungen entspannen den Körper

Körpergefühl und Kondition

Im Laufe der Zeit erreichen Sie ein ausgesprochen harmonisches Körpergefühl und haben mit Leichtigkeit den ganzen Muskelapparat trainiert und eine gute Kondition aufgebaut. Nicht von ungefähr ist die offizielle Bezeichnung der Trainingsmethode “Konditions-Therapie Methode Heigl”.

Heigln kann jeder. Menschen jeden Alters und auch Menschen mit “schlechter Kondition” oder gar körperlichen Einschränkungen können mitmachen. Sie sollen die Heigl-Lehrkraft jedoch darüber informieren. Ein wichtiges Prinzip der Heiglübungen ist, keinen falschen Ehrgeiz an den Tag zu legen. Sie werden sehen, wie Sie sich “ganz von selbst” nach jeder Stunde fitter fühlen.

 

Hier sind Gleichgewicht und Koordination wichtig – eine weiterführende Heiglübung
Hier sind Gleichgewicht und Koordination wichtig – eine weiterführende Heiglübung